Startseite
  Archiv
  ein.gekleidet ♥
  immer wieder neu.
  ich.bin
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/einmal.regen.bitte

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
[am gesunden.]

 ich bin wieder gesund, ey.

 

als ob mich jemand vermisst hätte, pfft

 

naja auf jedenfall. im märz steigt "große" party. bei der ehemaligen besten und mit leuten die mich nicht ausstehn können und sich liebend gerne das maul zereissen weil sie denken ich würde das auch tun, oder so. tu ich aber nicht! die sind mir doch egal. ich reg mich nur dann auf wenn ich schon wieder was neues hör was sie maulen. oder dinge die ich ja ach so angeblich gesagt hätte. wie "jungfäuliche schlampe" ja ey, ich nehm solche wörter kombinationen in den mund. is ja klar. das kennt doch eine die so tut wie eine verklemmte ,schüchterne 12 jährige nicht. das härteste , ich lach mal, was ich benutz is fotze. und dass dann auch nur für leute die welche sind.  ja. so ist das.

und das zweiet problem. an diesem party tag sollt ich mich am besten in zwei hälften teilen. würd ich ja gern. wird aber wohl nicht gehn. das heißt es steht noch nicht mal fest ob ich auf diese party geh. denn es hat noch wer anders an dem geburtstag udn dieser jemand ist nett zu mir, und lieb und steht zu mir und mault nicht mit anderen über mich.

eigentlich is da die entscheidung nicht schwer, müsste man meinen. allderings is sies dann doch wieder. weil erstere person würde wohl ausflippen. was ja eigentlci hetwas gerechtfertigt ist. aber nicht so. ein bisschen halt. auf jeden fall. alles kompliziert. ich würd gern noch 10 wochen weiter krank sein.

 

 

11.2.08 16:21


[und das war dann so. verdammt.]

sie war ein liebes Mädchen, wirklich lieb und unbeholfen, und ich war wirklich sehr gern mit ihr befreundet, weil sie nicht eingebildet war, nicht arrogant, weil sie sich nicht für was besseres gehalten hat, weil sie sich noch Gehdanken über das gemacht hat was sie tut und was sie sagt. sie war lieb und wir haben uns toll verstanden. irgendwie war sie dennoch ein bissi von mir abhängig oder auch ein wenig unbeholfen. ich denke, komplexe hatte sie schon immer, ich weiß nicht genau warum, aber die entstehen wahrscheinlich halt. dann kam der größte. sie dachet sie sei zu dick. sie war nie dick, nicht mager, aber dünn, normal halt. sie hat aufgehört zu essen, sie hat schlecht ausgeschaut, jeder hat sich sorgen um sie gemacht, wirklich jeder. sie ist immer wichtiger geworden, hat immer immer mehr Aufmerksamkeit dafür gebraucht und auf sich gezogen, einige haben angefangen sich zu denken dass sie es genau aus dem grund macht, damit sie Aufmerksamkeit bekommt, aber ich glaub beides spielte eine rolle. in der zeit in der sie immer dünner wurde, war ich teilweise weg mit meinen nerven, es war richtig schlimm für mich, obwohl ich doch nicht mal noch ihre beste Freundin war , aber ich glaub dadurch bin ich es geworden. ich war einfach für sie da. ich hab mich dafür interessiert dass es ihr schlecht ging, ich hab versucht ihr zu helfen, ich hab mir sorgen gemacht. allen andren, meinen damaligen Freundinnen war das schon zu viel mit der zeit, die ganze Aufmerksamkeit die sie wollte, die sie durch ihre magersucht beanspruchte. war einfach zu viel. ich hab selbst wenn mich zuhause wer auf sie angesprochen hat zum weinen angefangen weil ich mir sorgen gemacht hab. für mich war das, das große Thema, weil sie sehr wichtig für mich war. wir haben uns immerhin gut verstanden. es hat sich wirklich alles nur um sie gedreht. wie es bei guten Freunden sein sollte. meine andren Freundinnen hab ich vernachlässigt, dass war nicht toll von mir, aber es schien mir richtig zu sein. die haben auch alle gesagt ich soll nicht so ein Theater machen, das wird schon wieder, sie will doch nur Aufmerksamkeit. ich hab mich regelrecht mit ihnen deshalb gestritten bis ich am ende mit ein paar gar keinen Kontakt mehr hatte. mit anderen lief das befreundet sein noch so halb gut na ja okay weiter. es war okay, ja aber es war nicht so überwältigend gut. aber es hat mich weiter nicht gestört. ich weiß nicht warum. aber es war so, sie war in der zeit meine einzige sorge. weil ich der Meinung war dass sie wen braucht.

dann kam ihr erster freund, für mich war das völlig überstürzt. irgendwie war es von Anfang an komisch. es war ganz seltsam. in der zeit hat sie oft geweint. sehr oft. mindestens drei mal die Woche, plötzlich mitten so im unterricht zum Beispiel. sie hat geheult weil er geraucht hat, weil sie nicht wollte dass er sich in Gefahr bringt. sie war immer das liebe Mädchen dass was gegen Handys hatte, die durften nicht einmal in ihrer nähe sein wegen der Strahlung, sie war diejenige die absolut etwas gegen das rauchen hatte. und da hatte genau sie einen Raucher als freund. das hat ihr wirklich sorgen gemacht. und es waren auch noch ganz andere viele Kleinigkeiten in die sie sich hineingesteigert hatte. Sie war zwar glücklich, aber die ganze zeit doch traurig. Ihr freund war psychisch ziemlich sagen wir kaputt. Er hat sich in ihre ehemalige Magersucht, die nun schon seit einiger zeit vorbei war hineingesteigert. Ein richtiges Theater darum gemacht. Sich hineingesteigert. Obwohl es eine zeit war in der er sie nicht einmal gekannt hatte, er hat sie nur aus ihren Tagebüchern gekannt. Oder aus Erzählungen. Keiner der sie mochte wollt dass er ihr freund war. Er hat ihr nicht gut getan, er hat ihr fast nur wehgetan. Sie haben einige male schluss gemacht. Und so weiter und so fort. Dann kam sie mit seinem, besten freund zusammen. Ich bin auf der Seite ihres exfreundes gestanden, ich hab die Situation einfach nicht fair gefunden. Ich war der Meinung dass man so was nicht machen kann. Heuet weiß ich’s besser. Trotzdem hat er mir leid getan. Das heißt nicht dass ich das gut fand was er mit ihr gemacht hat. Ganz und gar nicht. Es war scheiße. Mehr als scheiße, alles das was ich weiß war scheiße und ich glaub ich weiß nicht wirklich viel davon.

Sie hat sich schon immer leicht getan anderer Leuten Meinung und Geschmack anzupassen, das hat sie bei mir auch gemacht. aber bei ihren Freunden war das schlimmer. Man kann verliebt sein ja, man kann die Realität aus den Augen verlieren. Aber es ist scheiße und nicht gut und...

Es war Sommer, ich weiß nicht was es war. Aber die Phase war soo obercool sein mäßig. Iwie echt schlimm. Und von da an wars irgendwie alles komisch. von da an hab ich gemerkt dass sie die einzige Freundin ist die ich noch hab, von allen andren ist irgendwie nicht mehr viel übrig geblieben. Weil alle gemeint haben sie übertreibst. Und ich habs zusammen mit ihr übertrieben, in dem ich ihr viel zu viel Aufmerksamkeit gegeben hab weil ich der meinung war für Menschen die man gerne mag tut man das. Man steht ihnen bei.

Aber im sommer dann war alles ganz anders. Sie hat sich zum ende hin so verändert, und das sicher nicht zum guten, dass sie mich für die komischsten dinge versetzt hat, lauter so Kleinigkeiten bei denen ich mir gedacht hab jetzt lass es, du kannst dich nicht so von einem Menschen abhängig machen lasse. Aber he, was tut man wenn man genau wegen diesem Menschen keine Freunde mehr hat, da kann man sich nur abhängig machen weil man niemand andren mehr hat. Was soll man da machen. Man hat’s doch gern getan. Und man hat sich immer erwartet dass dieser das gleiche für einen tun würde.

Sie hat mir oft geholfen, mich getröstet war oft für mich da. Aber das waren immer so übliche kleinigkeiten. Bis auf die eine große Sache. Aber da war unsre Freundschaft zu wenig intensiv und es gab ein anderes großes Thema, nämlich sie.

Wir haben uns auseinander gelebt, es hat viel mit alten Freunden und neuen Freunden zu tun gehabt und hat es noch immer. Es hat viel mit unterschiedlichen Meinungen zu tun. Aber vor allem hat es damit zu tun dass sich manche Menschen mehr als andre von anderen Menschen beeinflussen lassen. das manche Menschen nur eine wichtige Person in ihrem leben haben können. Dass sie für den Menschen den sie lieben echt alles tun, sogar Freunde vergessen. Aber das macht man doch nicht. Das kanns doch nicht sein.

Wenn man für einen Menschen immer alles getan hat, so viel für einen andren Menschen da war, ist doch das mindeste zu erwarten das man am Schluss nicht genau wegen diesem Menschen allein dasteht.

Irgendwie fehlt da die Logik.
2.2.08 18:32


[rama lama ding dong :] .]


ich fahr jetzt dann zum H&M und such mir eine weiße hose.
dann such ich mir eine schöne farbe.entweder kornblau oder türkisgrün und dann werd ich die hose fääärben. juhuuu
und dann werd ich mir noch den sommer bzw. den frühling bestellen gehen eeey. ich will einen von beiden haaaben und zwar jetzt.
ich will ballerinas anziehn, ohne jacke draussen rumspazieren und ich will dass die sonen scheint, dass es warm ist. ich will in der wiese liegen udn langsam braun werden ich will bluuumen udn schmtterlinge und ich will nooch viel viel mehr frühlingsgefühle als ich eh schon hab. ich mag frühlingsduft udn grüne blätter an den bäumen haben. ich mag warme luft haben, und zwitschernde vögel.haaaach
ich geh dann mal weiter träumen...
wobei die sonne ja schon am scheinen ist hiihiii :]
25.1.08 14:32


[soo schööön.]

 

ihre videos sind soo wunderschön.

und sie erinnert mich immer immer immer wieder an lily allen ♥ 

 

 

 

24.1.08 15:48


[verklemmte.]

 

 

wiso ist es so scher "ich liebe dich!" zu sagen?

und wieso haben diese drei Wörter so eien riesen Bedeutung. die hauptsache ist doch dass man liebt, dass man zeigt dass man liebt dass man es spüren lässt.

aber ich kann nicht einmal dass. obwohl ichs doch tu. so tu dass es weh tut .

aber ich kanns ned zeigen. ich glaub ich hab immer noch angst dass mir iwie weh tut. meien größte angst ist glaub ich seelischer schmerz. das ist so ziemlich das schlimmste. körperlicher kann auch schlimm sein, aber das gefühldass das herz oder so durchreisst is total schrecklich. das tut soo weh udn man kann nichst dagegen tun. gegen körperlichen schmerz kann man wenigstens etwas tun. aber seelsicher ist scheiße.

und ich will so einen seelischen schmerz nicht mehr haben. deshalb zeig ich einfach nich tso viel gefühle wie ich hab. damit mir niemand weh tun kann. dafür tu ich damit dem andern weh.

wie dumm bin ich eigentlich?

dumm udn verklemmt. so ists.

 

23.1.08 22:28


[nullpunkt.]

 

am 10.12. warns jetzt schon zwei monate. ich hab mir gedacht dass ich never so lang eine beziehung führn könnt, normalerweise, wobei was heißt normalerweise haha, beigeistere ich mich für zwei wochen, höchstens, udn dann hab ich keien lust mehr. aber dieses mal is es iwie anders. find ich auch gut so ;]

aber trotzdem. meine stimmung hat gerade den ultimativen nullpunkt erreicht. es tut iwie weh udn macht mich voll traurig wenn ich weiß ich bin verliebt, udn zwar voll, und kann denjenigen einmal in einer ganzen woche sehn. das ist so eien ewigkeit dass ich gar nicht daran denken will.eien woche is soo lang, da kann so viel passiern das ist soo viel zeit das ist alles so dumm.

und das zeugs mit arbeit ablenken funktioniert auch nicht mehr da werd ich nur noch viel deprissiver. kann nicht einfach wieder sommer sein?! und ich trottel hör mir auch noch traurige lieder an...

mir is schlecht. ich mag mich ablenken... aber ich hab keine zeit dazu.

 

12.1.08 10:19


zu spät.

es ist ja alles so krass.

12 monate sind ein jahr. udn ein jahr ist ein zeitraum in dem soo unendlich viel passiert. udn sich so viel verändert. ich sollte mir vllt angewöhnen mein blog genauso häufig zu führen wie ichs mir bei meinem tagebuch angewöhnt habe. aber dann denk ich mir immer wozu ? wer liest das denn.

ich bin heuet in schweinekälte über eine stunde nach hause gelatscht, weil ich mich mti den neuen busplänene vor mitternacht noch nich tauskennt, weil ich angepisst war udn weil meien eltern irgendwo waren.

ich hab so viel nach gedacht wie noch nie udn ich war iwie total trauig. aber weinen hab ich mir abgewöhnt. aufs totalste. udn verdrängen ist immer noch eien gute methode. bevor ich mich reinsteiger... udn das geht dann meistens schief.

iwie bin ich dann draufgekommen das ich so gut wie keine freudne hab. wenig leuet die ich echt gern mag oder die ri etwas bedeuten. leute denen ich was bedeute . das is total krass. weil vor einem jahr gabs ne liste von leuten die ewig lang war mit denen ich immer gern was gemacht hab... aber ich denk das lag am alkohol.. ich fang schon wieder an mich zurückzuziehen obwohl ich das eigentlich noch nie wollte.. iwie hab ich mri mein leben immer voll anders vorgestellt. aber einerseits... ich hab mir auch nicht gedacht dass ich je einen freund find. ich weiß nicht ... ich bin einfach ein zu ruhiger mensch. oder so. die nettesten von allen sag ich ja ich tu wie eien überschüchterne 12 jährige. danke.

meistens liegt das an den leuten oder an meiner verfassung. weil ich kann auch reden wie ein wasserfall udn nicht nur alkoholisiert.

aber in letzter zeit ist mir di lust aufs reden total vergangen. iwie keien ahnung.. es könnt soviel besser sein. ich hab so viel versaut. was ich nicht wirklich bereu... aber hmm es hat sich so viel verändert. in einer art kettenreaktion. meistens weil ich so in einem dauerangepissten zusatnd war udn viel öfters wieder geredet hab bevr ich gedacht hab.

ich weiß nicht.

alles ist so strange.

es gibt iwie drei teile. einer ist glücklich. einer ist beschissen. und einer ist angepisst. udn das nervt mich.

und ich würd gern heuln aber es geht nicht weisl sichs nichts bringt

6.1.08 01:26


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung